Sublimationsdruck

Sublimationsdruck oder auch Allover-Sublimation ist ein Verfahren, mit dem sich gerade im Sportbereich konfektionierte Textilien aus 100 % weißem Polyester und weiße Mischgewebe-Textilien mit einem Polyesteranteil von mindestens 75 % in wahre Bild- und Farbwunder verwandeln lassen. Der Kreativität sind hierbei nur wenige Grenzen gesetzt.

Bei diesem Druckverfahren können aufgrund der effektiven Veredelungsmethode Einzelnamen, Schriftzüge, Firmenlogos, Fotos und eigene Designs problemlos gedruckt werden.

Je besser dabei die Vorlage ist, desto besser das Druckergebnis. Hochaufgelöste Vorlagen sind hierbei besonders wichtig. Bei niedrig aufgelösten und unsauberen JPG’s aus dem Internet, sind etwaige Fehler sofort sichtbar und das Resultat ist wenig befriedigend. Durch die Schärfe und Brillanz der Farben ist dann jede farbliche Unebenheit zu sehen. Aus diesem Grund sind Vektordateien besonders empfehlenswert, da diese verlustfrei skaliert werden können.

Im nächsten Schritt wird das Motiv mit einem Großformatdrucker im CMYK-Modus spiegelverkehrt auf ein Sublimationspapier gedruckt. Das in Rollenform vorliegende Sublimationspapier kann aufgrund seiner Breite von 111 cm und einer Länge von 84 m sinnvoll mit verschiedenen Motiven belegt und bedruckt werden. Durch seine Grammaturstärke ist das Papier in der Lage, größere Mengen der speziellen Tinte aufzunehmen. Damit werden eine hohe Farbbrillanz und satte Farben erzielt.

Die wasserbasierende Sublimationstinte unterscheidet sich aufgrund ihrer physikalischen Eigenschaften von herkömmlichen Druckertinten. Sublimation bedeutet, dass die Tinte aufgrund der hohen Temperaturen von 180 – 200 Grad während des Bügelvorgangs ihren Aggregatzustand ohne vorherige Verflüssigung von fest zu gasförmig wechselt.

Nachdem das bedruckte Sublimationspapier zugeschnitten wurde, steht es für den Bügelvorgang bereit. Gebügelt wird über eine Dauer von 40 Sekunden auf einem großformatigen Arbeitsbereich der Transferpresse bei einer Temperatur von 190 Grad und bei einem Anpressdruck von 4,5 bar. Sollte das Textil durch die Lagerung eine zu starke Faltenbildung aufweisen, wird es, um Druckfehler zu vermeiden, durch einen vorherigen Bügelvorgang ohne Transferpapier geglättet. Das Papier wird nun auf dem Textil positioniert und die Arbeitsplatte inklusive Textil und Transferpapier unter die Heizplatte geschoben. Diese presst sich mit großem Druck auf die Arbeitsplatte und startet somit den eigentlichen Sublimationsprozess. Durch Hitze wechselt der Aggregatzustand der Tinte augenblicklich von fest zu gasförmig und wird in die Polyesterfaser eingedampft. Dadurch ist sie auf deren Oberfläche nicht spürbar. Das Textil ist nun fertig und kann auskühlen.

Der Einsatz der Allover-Sublimation ist vor allem im Bereich der Sportbekleidung sehr beliebt. Aufgrund der Technik lassen sich nicht nur großartige Farbergebnisse erzielen, sie ermöglicht auch die Umsetzung jeglicher Motive vor allem auf Sportkleidung.

Im Sportsektor kommt es nicht nur auf modische sondern auf funktionale Bekleidung an. Die Entwicklung immer neuer Hightech-Stoffe vermittelt dem Sportler das Gefühl einer zweiten Haut. Diese Materialen sind pflegeleicht, atmungsaktiv, passen sich exakt der Körperform an, regulieren den Wärmehaushalt und schützen den Sportler vor UV-Licht. Diese Funktionalität hat natürlich seinen Preis und daher sollte das Textil nicht durch einen Aufdruck beeinträchtigt oder zerstört werden. Mit einem Sublimationsdruck ist die Gestaltung problemlos möglich. Durch den thermodynamischen Prozess wird die Farbe in die Kunstfaser eingedampft. Dadurch hinterlässt sie keine fühlbaren Rückstände auf der Oberfläche des Textils und bewahrt dessen funktionale Eigenschaften. Andere Druckverfahren sind hier nicht geeignet. Die Textilien sollten aus Polyester, Polyamid, Elastan oder einem Polyester-Baumwollgemisch, mit einem Mindestanteil von 75 % Polyester, bestehen. Je höher der Polyesteranteil, desto brillanter werden die Farben. Baumwollbekleidung kann nicht per Sublimation bedruckt werden. Die schönsten Druckergebnisse erhält man auf einem weißen Textil. Die weiße Kunstfaser beeinflusst die eingedampfte Farbe nicht, während farbige Kunstfasern das Druckbild verfälschen können.

Der Einsatz der Allover-Sublimation beschränkt sich nicht nur auf den sportlichen Bereich. Aufgrund der großen Druckfläche und der gestalterischen Freiheiten sind bedruckte T-Shirts mit Trendstyle-Motiven für Modelabels spielend umzusetzen. Plakative Fotos können wirkungsvoll dargestellt werden. Atmungsaktive Shirts für jeden Anlass werden zu echten Hinguckern. Die Ideen enden jedoch nicht mit einem Textil. Ein Tornetz oder Webebanner, dessen Fasern auch aus Polyester bestehen, lassen sich ebenfalls plakativ bedrucken.

Youdesign ist spezialisiert auf verschiedene Druckverfahren im Textildruck. Wir empfehlen Ihnen für jedes Motiv das passende Verfahren und führen diese mit hoher Qualität und Zuverlässigkeit aus. Dadurch erreichen wir, dass Sie Ihre Textildruck-Produkte in bestmöglicher Qualität erhalten. Sollten Sie unsicher sein, welches Verfahren am besten für Ihre Produktanfrage geeignet ist, helfen wir Ihnen gerne. Senden Sie uns einfach Ihre Anfrage per E-Mail und wir beraten Sie gerne über das für Ihr Vorhaben am besten geeignete Verfahren. Ihre Zufriedenheit ist unser Ziel.